MODULA GS

Mit der MODULA GS können rotationssymmetrische Teile bei enormem Durchsatz hochpräzise geometrie-vermessen und auf additive Merkmale wie „Gewinde vorhanden ja/nein“ geprüft werden. In der Standard Ausbaustufe kommen dabei bis zu 3 Durchlichtzusammen mit 2 Auflicht-Kameras zum Einsatz. Die exacte Ausrichtung der Teile in die Projektionsebenen der hochwertigen Optik übernehmen leicht austauschbare Führungsmodule. Neben simplen universal- Flach- oder Prismenführungen aus Glas finden auch Schienenführungen Verwendung - die einen zunächst leicht erhöhten Aufwand darstellen, im Prüfbetrieb dann aber die Nachteile der Glas-Varianten wie Verschmutzung, Laufspuren, optische Verzerrung etc. eliminieren.

Typische Teile

Einsatzbereich

  • Teiledurchmesser Ø 1-50mm
  • Teilelänge 1-80mm
  • Drehteile (Bolzen,- Scheibenförmig)
  • Durchsatz bis zu 8 Teile/s (480 Teil/min)

Mess- und Prüfsysteme

  • Messgenauigkeit bis +/-2µm
  • Durchlichtmessung
  • Auflichtmessung
  • Axial Kamera
  • Optische Innengewindeprüfung
  • Härteprüfung

Ausstattung

  • 1 Prüfstationen mit bis zu 5 Kameras
  • 2 mechanische niO Weichen
  • Modulares System: Kamera- und Beleuchtungsmodule leicht wechselbar
  • Messschiene leicht wechselbar
  • Teilebevorratung über Steilförderer oder Schwingbunker
  • Teile Zu- und Abführungen Teileschonend beschichtet
  • Teileabführung über Drehteller mit 5-20 Kisten
  • Visimation Pro3 Bildverarbeitungssoftware
  • MDE Anbindung

Optionen

  • Teilespezifische Zuführeinheiten
  • Verpackungseinheiten nach Kundenwunsch
  • Messschiene aus Glas
  • Messschien aus Stahl

Sie haben fragen?

  • Germanenstr.9
  • 72768 Reutlingen

Kontakt

  • Tel.: +49 7121 304580-0
  • Fax.: +49 7121 304580-28
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!