MODULA GS

Mit der MODULA GS können rotationssymmetrische Teile bei enormem Durchsatz hochpräzise geometrie-vermessen und auf additive Merkmale wie „Gewinde vorhanden ja/nein“ geprüft werden. In der Standard Ausbaustufe kommen dabei bis zu 3 Durchlichtzusammen mit 2 Auflicht-Kameras zum Einsatz. Die exacte Ausrichtung der Teile in die Projektionsebenen der hochwertigen Optik übernehmen leicht austauschbare Führungsmodule. Neben simplen universal- Flach- oder Prismenführungen aus Glas finden auch Schienenführungen Verwendung - die einen zunächst leicht erhöhten Aufwand darstellen, im Prüfbetrieb dann aber die Nachteile der Glas-Varianten wie Verschmutzung, Laufspuren, optische Verzerrung etc. eliminieren.

Typische Teile

Einsatzbereich

  • Teiledurchmesser Ø 1-50mm
  • Teilelänge 1-80mm
  • Drehteile (Bolzen,- Scheibenförmig)
  • Durchsatz bis zu 8 Teile/s (480 Teil/min)

Mess- und Prüfsysteme

  • Messgenauigkeit bis +/-2µm
  • Durchlichtmessung
  • Auflichtmessung
  • Axial Kamera
  • Optische Innengewindeprüfung
  • Härteprüfung

Ausstattung

  • 1 Prüfstationen mit bis zu 5 Kameras
  • 2 mechanische niO Weichen
  • Modulares System: Kamera- und Beleuchtungsmodule leicht wechselbar
  • Messschiene leicht wechselbar
  • Teilebevorratung über Steilförderer oder Schwingbunker
  • Teile Zu- und Abführungen Teileschonend beschichtet
  • Teileabführung über Drehteller mit 5-20 Kisten
  • Visimation Pro3 Bildverarbeitungssoftware
  • MDE Anbindung

Optionen

  • Teilespezifische Zuführeinheiten
  • Verpackungseinheiten nach Kundenwunsch
  • Messschiene aus Glas
  • Messschien aus Stahl

Sie haben fragen?

  • Germanenstr.9
  • 72768 Reutlingen

Kontakt

  • Tel.: +49 7121 304580-0
  • Fax.: +49 7121 304580-28
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok